Wellnessreise als Geschenk

Ein Leserbericht

Die GesundeListe-Redaktion erhält häufig Kommentare von Lesern. Heute erreichte uns der Bericht eines rüstigen Rentners aus Norddeutschland, dem seine Tochter eine Wellnessreise als Geschenk überreichte, und der seine Erfahrung mit uns und unseren gesundheitsbewussten Lesern teilen möchte. Wir wünschen viel vergnügen bei dieser Lektüre.

Wellnessreise nach Jena

Eigentlich war ich erst einmal skeptisch, als mir meine Tochter eine Wellnessreise nach Jena schenkte. Sich für einige Tage nur Verwöhnen zu lassen, war mir suspekt. Schließlich weiß doch jeder, dass sich nur die oberen Zehntausend eine Welt leisten können, in der sich alles um Schönheit und Gesundheit dreht! Ich musste meiner Familie jedoch recht geben, dass Erholung genau das war, was ich jetzt nach einem langen und arbeitsreichen Einstieg in das Leben als selbstständige Geschäftsfrau brauchte.

Ich bereitete mich also seelisch auf eine Menge langweiliger Leute vor, die sonst nichts zu tun haben, als sich um ihr Wohlbefinden zu kümmern. Glücklicherweise befand ich mich da jedoch so ziemlich auf dem Holzpfad, denn bereits bei meiner Ankunft in dem Wellness-Hotel sah ich mich einer angenehmen Mischung an Reisegästen gegenüber, die jede Altersstufe und Herkunft abzudecken schienen. Da waren beispielsweise der Geschäftsmann aus Berlin, die Hausfrau aus einem kleinen Dorf in Nordrhein-Westfalen, dessen Namen ich vergessen habe, das Professorenehepaar aus Mainz und die junge Autorin aus Braunschweig.

Neue Bekanntschaften und stilvolles Ambiente

Das Kennenlernen verlief vollkommen reibungslos, da wir uns offensichtlich alle beim Betreten dieses wunderschönen hochmodernen und zugleich gemütlichen Hotels auf einen entspannten Aufenthalt eingestellt hatten und entsprechend offen für neue Bekanntschaften waren. Schließlich zeichnet sich ein erfolgreicher Urlaub nicht zuletzt durch interessante und inspirierende Reisebekanntschaften aus. Und inspiriert, das war ich! Denn es war nahezu unmöglich, sich dem stilvollen Ambiente meines Domizils zu entziehen.

Angefangen bei meinem komfortablem Zimmer mit Blick auf sattgrüne Wiesen und Felder über dass üppige Frühstück und abendliche Buffet bis hin zu der umfangreichen Ausstattung an Sport-und Wellness-Anlagen ließ diese Einrichtung war hier alles auf das Wohlbefinden der Gäste ausgerichtet. Die tropisch warmen Temperaturen taten das ihre, so dass ich nun wirklich jeglichen Widerstand fallen ließ. Denn wer hätte gedacht, mitten in Thüringen auf ein exotisches Paradies wie dieses zu stoßen?

Klänge, Düfte, Ayurveda

Ich machte es mir also erst einmal in der riesigen Relaxlandschaft im Freien gemütlich und studierte das umfangreiche Angebot an Schönheits- und Wellness-Behandlungen. Da mich asiatische Methoden der Gesundheitspflege immer schon fasziniert haben, entschied ich mich für eine Ayurveda-Massage, welche mich binnen von Sekunden buchstäblich in andere Sphären versetzte. Denn das Besondere ist hier die einzigartige ganzheitliche Kombination aus aromatischen Düften, warmen, entspannenden Ölanwendungen sowie harmonischen Klängen im Hintergrund.

Ein erfrischendes Bad im Außenpool und tägliche Aufenthalte im Saunagarten machten das Ganze neben all den herrlichen Aktivitäten wie Bowling, Badminton und Tennis, die ich gemeinsam mit den anderen Hotelgästen genoss, zu einem einmaligen Erlebnis mit positivem Langzeiteffekt auf Körper, Seele und Geist, welches ich jedem Stressgeplagten nur wärmstens empfehlen kann.

Vielen Dank an Herbert aus Bremen, den Autor dieses Texts, für den anschaulichen Wellnessbericht. Wir hoffen, dass er weiteren Lesern eine Inspiration ist. Lasst es euch gut gehen.

Hinweis zu Gesundheitsthemen

Diese Website bietet allgemeine Informationen über Gesundheit. Sie kann eine individuelle Beratung und ärztlichen Rat nicht ersetzen und ist nicht als Grundlage für Selbstdiagnose oder -behandlung geeignet! Für individuelle medizinische Beratung suche bitte einen Arzt oder Therapeuten auf.

Schreibe einen Kommentar